Norika Solist

Soraya Tumb

Gala Tumb

Kiebitz Tumb

 

GALA-Thüringer Kartoffel des Jahres 2015
Gala- Kartoffel des Jahres 2015 in Thüringen

Unsere Gala wurde von über 1000 Testessern zur besten Kartoffel des Jahres 2015 in Thüringen gewählt.

DARRIGSDORF 2016

NORIKA Darrigsdorf 2013

Vielen Dank für Ihr reges Interesse am NORIKA- Feldtag in Darrigsdorf/ Wittingen vom  August 2016!

 

Was Sie noch interessieren könnte:
Lesen Sie hier einen Artikel aus der az-online.de vom Feldtag aus dem Jahr 2013.

 

Tag der Offenen Tür
in Lanckensburg am
14.06.2014

NORIKA Lanckensburg

 NKL - NEUE KRÖPELINER LAGERHAUSGESELLSCHAFT

Das 1972 begründete Kartoffellager in Kröpelin wurde sukzessive weiterentwickelt und hat mit Fertigstellung der neuen Lagerhalle 2009 eine Lagerkapazität von 15.000 t erreicht. In fünf an das Lagerhaus angeschlossenen Betrieben bzw. Betriebsteilen werden auf einer Fläche von insgesamt 600 ha jährlich bis zu 17.000 t Kartoffeln geerntet und im Lagerhaus umgeschlagen, aufbereitet und gelagert.

In den Jahren 1998 bis 2000 wurden über 0,5 Million Euro in die schonende Aufbereitung, die Automatisierung der Absackstrecke und Substanzverbesserung investiert. Hauptziel war der Erhalt der Vielseitigkeit der Leistungen verbunden mit der Möglichkeit eines schnellen Sortenwechsels.

Besonderes Augenmerk wurde jedoch auf die Vermeidung von mechanischen Belastungen des Pflanzgutes gelegt. Diese entscheidende Maßgabe sollte auch bei der hohen Leistungsfähigkeit der Sortier- und Aufbereitungsanlage von 25 t/h gewährleistet sein. Die Klimatisierung wurde vollständig automatisiert.

 

Die Arbeitsbedingungen wurden durch die Vermeidung von Staubentwicklung, Trennung und Einhausung der Räumlichkeiten, sowie zusätzliche Heiz- und Aufwärmmöglichkeiten deutlich verbessert. Die schweren körperlichen Arbeiten wurden durch den Einbau eines Palettierers und einer automatischen Absackung erheblich reduziert. Die Leistung der Absackanlage liegt bei 75 t am Tag. In der Saison können so bis zu 15 LKW’s pro Tag abgefertigt werden.

Im ackerbaulichen Bereich werden derzeit Entklutung und Entsteinung eingeführt, um eine beschädigungsfreie Ernte mit möglichst wenig Erdanhang zu ermöglichen.

Das Lagerhaus und die angeschlossenen Betriebe werden von Agraringenieur Burkhardt Stubbe geleitet und betreut. Herr Stubbe, die Kolleginnen und Kollegen der NKL stehen Ihnen für Ihre Fragen gerne unter den nachfolgenden Kontaktdaten zur Verfügung.

Abhofkunden für Kleinabpackungen sowohl für Pflanz- und Speisekartoffeln können Ihre Kartoffeln auch unmittelbar im Lagerhaus beziehen. Achten Sie auf unsere Einkellerungsaktionen - wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 Lagerhaus Kröpelin NKL

 

NKL - Neue Kröpeliner Lagerhausgesellschaft mbH

Wismarsche Straße 51

18236 Kröpelin

Telefon: +49 38292 280

 

 

 PSL - PFLANZ- & SPEISEKARTOFFELLAGERHAUS
 SANITZ

Das Lagerhaus in Sanitz wurde 1968 in mehreren Bauabschnitten mit einer Lagerkapazität von insgesamt ca. 10.000 t errichtet. Derzeit werden etwa 13.000 bis 14.000 t Kartoffeln, Pflanzgut, Speisekartoffeln und Verarbeitungsware gelagert und umgeschlagen.

Zu den Besonderheiten des Lagerhauses zählen vor allem die, auf dem Feld mit Kartoffeln gefüllten, 3 t Lagerhauspaletten. Diese ermöglichen gerade bei Pflanzgut eine flexible, in unterschiedlichen Qualitäten und Stufen angepasste Lagerung. Lüftungstechnisch optimale Lagerung durch die günstigen Maße der Palette ist Voraussetzung für eine schonende Aufbereitung und Sortierung selbst kleinster Partien.

Eine vollständige Modernisierung des Lagerhauses und Erneuerung der Sortierung, Verlesung, Absackung und Palettierung wurde im Jahre 1998 vorgenommen. Mit einer Gesamtinvestition von fast 1 Mio. Euro in die Aufbereitungsanlage und die automatische Abpackvorrichtung incl. Palettierer wurde die Vermeidung von Beschädigungen, die Einhaltung kurzer Wege und geringer Bandgeschwindigkeiten, die Vermeidung von Fallstufen und Umlenkungen, eine Verbesserung der Arbeitsqualitäten, eine Erhöhung der Leistungsfähigkeit und weitgehende Automatisierung erreicht. Derzeit können bis zu 20 t Pflanzkartoffeln in der Stunde exakt sortiert und verlesen werden.

Die Absackungsvorrichtungen erlauben pro Tag bis zu 1.000 Absackungen in 50 kg-Gebinden, die vollautomatisch palettiert werden. Kleinere Gebinde ermöglichen eine höhere Stückzahl. Die schwere Handarbeit wurde dabei deutlich reduziert. Um den rasant angestiegenen Mengen in der Big-Bag-Verladung Rechnung zu tragen, wurde im Sommer 2011 in eine separate Big-Bag-Füllstrecke investiert. Heute ist nahezu eine „just in time – Produktion“ möglich und bis zu 15 LKW’s können am Tag, sowohl mit gesackter, als auch mit in Big-Bags verpackter oder loser Ware, beladen werden.

12 landwirtschaftliche Betriebe vermehren und bauen Kartoffeln für dieses Lagerhaus an. Sie werden intensiv betreut und 8 festangestellte Mitarbeiter sorgen für die ganzjährige Aufbereitung und Vermarktung der Kartoffeln. Neben der Lagerung und Aufbereitung werden auch ackerbauliche Dienstleistungen für die angeschlossenen Betriebe übernommen, wenn dies angefordert wird. Lagerhausleiter ist Herr K. Michelsen.

Abhofkunden für Kleinabpackungen sowohl für Pflanz- und Speisekartoffeln können Ihre Kartoffeln auch unmittelbar im Lagerhaus beziehen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Sanitz Lagerhaus PSL

Pflanz- und Speisekartoffel Lagerhaus GmbH

Niekrenzer Damm 1

18190 Sanitz

Telefon: +49 38209 231

 

 

 ERHALTUNGSZUCHTSTATION LINDENHOF

In der bei Demmin gelegenen Norika- Erhaltungszuchtstation Lindenhof werden bereits seit 1946 Kartoffeln gezüchtet. Von Beginn an wurde in Lindenhof sehr erfolgreich Neu- und  Erhaltungszucht betrieben. In der Summe hat die Stadion Lindenhof 26 Kartoffelsorten hervorgebracht. Auch im heutigen Sortiment der Norika sind noch zwei „Lindenhöfer“ Sorten vorhanden: Likaria N und Valisa N.

Seit der Gründung der Norika im Jahr 1990 gehört die Station Lindenhof zur Norika GmbH Groß Lüsewitz. Inzwischen liegt der Fokus des Standorts nicht mehr auf der Neuzüchtung, sondern allein auf der Erhaltungszucht bestehender Sorten. Diese hat die Aufgabe von bereits zugelassenen Kartoffelsorten jährlich sortenreines, gesundes Pflanzgut mit den sortentypischen und wertbestimmenden Eigenschaften in den Vermehrungsaufbau einzuspeisen. Somit versteht sich die Station als „Kinderstube“ der Norika-Pflanzkartoffelvermehrung.

Traditionell wurde die Erhaltungszucht über die Einzelstaudenauslese nach dem deutschen Hochzuchtverfahren betrieben. Seit einigen Jahren wurden Einzelstauden und Klone aber durch ein moderneres Erhaltungszuchtverfahren abgelöst. In vitro- Pflanzen und Mikroknollen aus dem Labor in Groß Lüsewitz sind heute die Basis für die erhaltungszüchterische Arbeit in Lindenhof. Jährlich werden ca. 130.000 dieser kleinen Pflänzchen und Knöllchen in die Gewächshäuser auf dem Stationsgelände und in Gazezelte auf dem Feld ausgepflanzt. Nach zwei- bis dreijährigem Feldanbau unter intensiver Begutachtung verlassen die produzierten Knollen Lindenhof als anerkanntes Vorstufenmaterial und werden bei Pflanzkartoffelvermehrern noch drei bis vier Jahre weiter vermehrt, ehe sie dann auf den Tisch oder in die Fabrik gelangen.

In Lindenhof sind zurzeit 11 Mitarbeiter beschäftigt, die auf einer Fläche von 130 ha eine enorme Vielfalt von 82 Sorten und Zuchtstämmen betreuen. 12 ha Erhaltungszuchtgarten werden nach wie vor per Hand gepflanzt, die restliche Fläche wird mit Beetlegemaschinen in entsteinte Dämme gepflanzt, ein Verfahren, das ausgezeichnete Knollenqualitäten gewährleistet. Etwa die Hälfte der Anbaufläche ist beregnungstechnisch erschlossen, womit Erträge gesichert und Knollenqualitäten verbessert werden können. Dazu stehen eine Schlauchtrommel mit Düsenwagen, zwei Schlauchtrommeln mit Regnerkanonen und in kleinerem Umfang eine Tröpfchenbewässerungsanlage zur Verfügung.

Neben dem Pflanzkartoffelanbau werden in Lindenhof in räumlich abgetrennten Gebieten auch Speise- und Industriekartoffeln angebaut. Die Station ist zuverlässiger Partner des Pfanniwerkes in Stavenhagen. Äußerst beliebt ist in der Region auch der ab- Hof – Verkauf.

Gaststätten und Privathaushalte nutzen sehr gern das Angebot an mehligen und vorwiegend festkochenden Speisekartoffeln, wie z. B. Adretta, Likaria N, Talent N, Salome N und Gala N. Außerdem haben Kleingärtner im Frühjahr die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an Pflanzkartoffeln die richtige Sorte für den eigenen Anbau zu erwerben. 

Gern steht Ihnen das Team Lindenhof für weitere Informationen zur Verfügung:

 

Norika GmbH

Lindenhof 45

17111 Borrentin

Tel.: 039994-10210